Neufertigung von DüsenDüsen

Um Ihnen ein fachgerechtes Angebot erstellen zu können, benötigen wir eine Zeichnung, ein Muster oder Angaben über den Radius, den Durchmesser und die Anschlussgewinde.

Wir bieten folgende Düsen an:

  • Düsenspitzen
  • Beheizte Düsen
  • Siebdüsen
    – dienen einer störungsfreien, wirtschaftlichen Produktion von Spritzgussteilen aus Thermoplasten, besonders beim Einsatz von verunreinigten Kunststoffen. Mithilfe eines Siebeinsatzes werden metallische / nichtmetallische Fremdkörper sowie nicht aufgeschmolzene Granulatkörner aufgefangen. Der Siebeinsatz verhindert eine Verstopfung der Düsenaustrittsbohrung und des Heizkanals, sodass keine aufwendigen Reinigungen erforderlich sind. Somit entfallen hohe Ausfallzeiten und die damit verbundene Kosten. Der Siebeinsatz lässt sich zur Reinigung leicht aus der Siebdüse entfernen. Die Dimensionen des Düsenlochs, des Düsenradius und des Düsenkörpers werden an Ihre individuellen Vorgaben angepasst.
  • Mischdüse
    – Mischdüsen ermöglichen einen konstanten Spritzprozess, da durch die Mischelemente eine homogene Schmelze entsteht. Die Mischdüsen sind mit bis zu 8 integrierten Mischelementen erhältlich. Die Düsengröße/ Mischelementgröße ist abhängig vom Einspritzvolumenstrom sowie der Viskosität der Polymerschmelze.

    • Vorteile einer Mischdüse sind:
      • verbesserte Qualität beim Einsatz von regeneriertem Material
      • gleichmäßige Farbverteilung bei Direkteinfärbung
      • reduzierter Farbverbrauch bis zum 30%
      • kürzere Zykluszeiten
      • verbesserte Fließeigenschaften
      • engere Toleranzen durch verbesserte Maßhaltigkeit
  • Filterdüsen
    – Filterdüsen dienen ebenfalls wie die Siebdüsen einer störungsfreien, wirtschaftlichen Produktion von Spritzgussteilen aus Thermoplasten. Die Voraussetzung hierfür ist eine saubere und fremdpartikelfreie Schmelze. Die Filterdüse verhindert, dass Fremdkörper die größer sind als die Filteröffnungen, mit der Schmelze ins Spritzwerkzeug gelangen. Fremdkörper beeinflussen nicht nur den störungsfreien Spritzgussprozess, sondern können erhebliche Schäden am Spritzgusswerkzeug verursachen.
  • Federverschlussdüse
    – Federverschlussdüsen (auch Nadelverschlussdüse genannt) verhindert das Nachtropfen von Thermoplasten nachdem der Spritzprozess beendet ist. Dies geschieht mit einer innenliegenden Feder, die den Fließkanal erst mit ansteigendem Druck freigibt. Die Federverschlussdüse wird durch den Federdruck geschlossen und durch den Spritzdruck geöffnet.
  • Dekompressionsdüse
    – Dekompressionsdüse verhindert ebenfalls wie die Filterverschlussdüse das Nachtropfen von Thermoplasten nach Beendigung des Spritzprozesses. Die Schnecke wird zu Beginn des Spritzprozesses vorgefahren und die Düse öffnet sich damit der Kunststoff austreten kann. Wenn der Spritzprozess beendet ist, wird die Schnecke wieder zurückgezogen und die Düse schließt sich wieder. Falls das Zurückziehen der Schnecke nicht gewünscht ist, kann alternativ eine Federverschlussdüse verwendet werden.
  • Adapter
    – Der Adapter ist das Verbindungselement zwischen Spritzaggregat und Düsenspitze. Adapter werden zum Beispiel dann eingesetzt, wenn die Düsenspitze schnell und oft gewechselt werden muss. Ebenfalls können sie als Verlängerung der Maschinendüse dienen um tieferliegende Angussbuchsen im Werkzeug zu erreichen. Um einen störungsfreien Spritzprozess sicherzustellen, muss der Adapter oft zusätzlich beheizt werden.


Nähere Informationen:

Zur Veranschaulichung der Düsen-Neufertigung finden Sie anbei zwei Zeichnungen für die Neufertigung von Düsen.

(Düsen-Zeichnung 1, Düsen-Zeichnung 2)